Home TestberichteKopfhörer Spaßbestellungen Gadgets Teil 1: AirPods-Klon TWS i14

Spaßbestellungen Gadgets Teil 1: AirPods-Klon TWS i14

von berlinartdesign
2 Kommentare

Mit diesem Beitrag, möchte ich eine neue, kleine Serie beginnen die ich schon lange geplant hatte. China bietet zahlreiche hochspannende Gadgets und Klonprodukte – mal nützlich, mal absoluter Ramsch. Ich habe einige Produkte bei AliExpress und Wish.com bestellt und werde diese für euch vorstellen. Meine Auflage: Nicht mehr als 15€ darf ein Produkt kosten.

Fangen wir also mit dem ersten Produkt an:

Airpod-Klon TWS i14

Die Airpods-Kopfhörer von Apple sind wahnsinnig beliebt, sie bieten eine außerordentliche Kompaktheit, sehen gut aus aber sind unfassbar teuer. Kein Wunder, das diese gerne von diversen Herstellern aus China kopiert werden. Der bisher beste und beliebteste Klon, kommt von der Firma TWS die inzwischen unzähligen Versionen veröffentlicht hatten, wahrscheinlich beim Erscheinen dieses Artikels schon wieder einen Nachfolger am Start haben. Ich habe bei AliExpress für knapp 9€ die TWS i14 bestellt die innerhalb einer Woche geliefert wurden. Klar, diese Klone gibt es auch bei Wish.com, dort kauft man aber die Katze im Sack, durchaus möglich, dass ihr die i10 oder i12 als Restbestand erhaltet.

Material und Aussehen

Geliefert wurden die Kopfhörer in einem stilvollen kleinen Karton. Klar, die Inspiration von Apple ist auch hier schon zu erkennen aber das ist noch alles harmlos. Nach dem Auspacken, lächelte mich direkt die kleine, weiße Ladebox mit ihren sanften Rundungen an. Wow, verblüffend diese Ähnlichkeit. Die eigentlichen Kopfhörer, befinden sich in der Box und sehen dem Original verdammt ähnlich. Leider besitze ich die AirPods nicht, sondern konnte diese nur kurz im Laden vergleichen und mir die optischen Unterschiede anschauen die einfach fast nicht vorhanden sind. Vom Material sind beide absolut identisch. Sie fassen sich beide hochwertig und gut verarbeitet an. Auch die Aussparungen sind an exakt derselben Stelle. Einzig die Größe der schwarzen Kerbe an der Rückseite des Kopfhörers sind beim i14 etwas kleiner. Die Ladebox besitzt auch den Magnetverschluss, der den Deckel sicher verschließt. Der Mechanismus ist beim Original aber ein Tick geschmeidiger. Zusätzlich besitzt die Box einen Knopf um den Ladestatus anzuzeigen oder den Ladevorgang einzuleiten. Auf der Unterseite, jetzt kommt der größte Witz, ist ein echter Lightning-Port verbaut. Dieser funktioniert auch problemlos mit dem Original Apple-Kabel. Auch kann das beigelegte, sehr kurze Kabel problemlos an Apple-Produkten verwendet werden.

Nochmal zur Erinnerung. Kostenpunkt 9€.

Kaufen bei AliExpress.com

Verbindung und Klang

Die Kopfhörer besitzen Bluetooth in der Version 5.0. Nach dem Herausnehmen aus der Box, verbinden sich beide Kopfhörer automatisch miteinander. Sollte das mal nicht gelingen, hilft es die Kopfhörer wieder ein und auszuschalten. Zwar besitzen die Kopfhörer keine haptischen Tasten, dafür aber sehr empfindliche Touchflächen langes Berühren schaltet die Kopfhörer ein und aus. Dank Status LED-Licht in beiden Kopfhörern, ist sofort der Verbindungszustand zu erkennen. Auch ein akustisches Feedback gibt es, mit englischer Sprachausgabe. Die Verbindung mit einem Android-Smartphone erfolgt via der Bluetooth-Verbindung. Das ist absolut schnell und zuverlässig eingerichtet. Der nächste große Witz, ist die Verbindung mit iOS Geräten. Kopfhörer neben das Mobiltelefon halten, schwupps zeigt das iPhone an “mit Airpods verbinden?”. Der Hersteller der Kopfhörer wirbt tatsächlich mit diesem Feature, supergeil!

Zum Klang: Tjaaa hier muss man ein paar Abstriche im Kauf nehmen. Die i14 sind tatsächlich in keinster Weise klanglich optimiert. Sie klingen gut, keine Frage, aber eben nicht perfekt. Hier muss man definitiv mit einem Equalizer nachhelfen, besonders in den Tiefen und in den sehr spitzen Höhen. Auch gibt es keine Rauschunterdrückung, Nebengeräusche sind einfach stark wahr zu nehmen – dafür schirmen die Kopfhörer relativ gut ab und belästigen keinen Nachbarn in der S-Bahn, das ist immer ein Riesenproblem bei den kabelgebundenen Kopfhörern von Apple – achso, der Klang der TWS i14 ist dahingehend sogar besser als bei den alten Apple-Kopfhörer – nur so am Rande.

Die Bedienung über den Touch-Feldern ist leider etwas ärgerlich da die Flächen zu empfindlich reagieren und extrem großflächig Befehle annehmen und so Fehleingaben begünstigen. Für Android gibt es daher Apps im PlayStore die mit dem Suchbegriff “Airpod” gefunden werden können. Mit diesen Apps, lassen sich die Bedienfelder individualisieren und so auch deaktivieren (außer die Funktion zum Ein und Aus-schalten)

Akku und Laufzeit

2 Stunden Musikgenuss sind absolut kein Problem. Mit der Akkubox, lassen sich die Kopfhörer zügig laden, eine genaue Zeit habe ich aber nicht gemessen. Die Box reicht für etwa 4-5 Ladezyklen bevor diese auch wieder Strom braucht. Zum Laden der Box, liegt ein Lightning-Kabel bei.

Mein Fazit:

9€ die sich absolut gelohnt haben. Diese kleinen Kopfhörer begeistern mich und sind jetzt bei mir immer dabei, vielleicht nicht immer die erste Wahl, definitiv aber oft im Einsatz. Abstriche gibt es beim Klang und der zu empfindlichen Bedienung. Wer kein Vermögen für das Original ausgeben möchte, kann hier getrost zuschlagen, vielleicht sogar dann schon beim i15.

Kaufen bei AliExpress.com
0

You may also like

2 Kommentare

Avatar
Werner Kohrs September 29, 2019 - 2:38 pm

So Balt ich den 2 ins Ohr mache. Geht er offline

I 14 TWS. V 5.0. einer geht. Der Andere offline

0
Reply
berlinartdesign
berlinartdesign Oktober 5, 2019 - 9:00 am

Oh das ist ein interessantes Phänomen, das konnte ich nocht nicht beobachten. Benutze meine tagtäglich ohne Probleme. Einzig die Softkeys sind etwas zu berührungsempfindlich.

0
Reply

Einen Kommentar hinterlassen