Home Allgemeines Kurze Vorstellungsrunde über mich und meine Arbeit

Kurze Vorstellungsrunde über mich und meine Arbeit

von berlinartdesign

Hallo an alle,

ich möchte mich kurz bei euch vorstellen damit ihr wisst, wer diesen Blog führt.

Mein Name ist Steffen Ostermaier. Ich bin leidenschaftlicher Fotograf seit über 10 Jahren und habe vor 3 Jahren mein Hobby zum Beruf gemacht. Ich arbeite bei einer kleinen Werbeagentur in Berlin und dort ist auch Fotografie ein wichtiges Thema. Überwiegend habe ich dort mit Architektur zu tun, da unsere größten Auftraggeber aus der Immobilienbranche kommen aber hin und wieder verschlägt es mich auch in den Pressebereich als freier Fotoredakteur und so konnte ich unter anderem PR Bilder für diverse Filmveröffentlichungen beisteuern. Einige meiner Bilderserien sind unter anderem für “Die Tribute von Panem” oder Chappie entstanden aber auch für Linkin Park.

Hier mal zwei Galerien:

Premierenfeier Chappie – mit Hugh Jackman und Sigourney Weaver

Linkin Park – Mall of Berlin

Zurück zum Anfang

Eigentlich begann alles mal ganz klein. Irgendwann im Jahr 2003-2004, kaufte ich meine allererste Digitalkamera. Die Bildqualtität ist für heutige Verhältnisse, absolut unterirdisch aber mir gefiel das hippe Spielzeug immer mehr und mehr. Ich fotografierte Freunde, die eine eigene Band hatten, ohne wirklich Kenntnis von der Fotografie zu haben aber meine Bilder kamen gut an. Das entwickelte sich immer weiter zu einer Leidenschaft und mit dem ersten festen Gehalt, ging es auf Reisen und dann ging es richtig los mit Fotografieren.

Mein Opa ist auch ein absoluter Fotonerd, ein strenger Lehrer der oft ziemlich grob in seiner Wortwahl ist aber durch ihn, lernte ich erst richtig die Technik kennen. Mein Opa besitzt eine imposante Sammlung an alten und neuen Kameras, Raritäten würde man dazu sagen und jedes kleinste Detail, versuchte er mir zu erklären. Hin und wieder erwische ich mich dabei, eine alte Prakitca in die Hand zu nehmen und damit zu fotografieren. Ein absoluter Spaß aber ich bleibe doch bei der modernen Digitalfotografie.

Praktica-Kameras

Zwei alte Schätzchen, warum nicht wiederverwenden?

Ich entdeckte für mich die alten Objektive, tolle Gläser mit Geschichte und zum Teil hochwertige Stücke aber viele auch mit Einschränkungen die ein Fotograf fordern, damit diese Linse ihr wahre Qualität zeigt. Seitdem versuche ich, viele Fotografien damit anzufertigen und hier sowie bei Instagram zu präsentieren

Neben dieser Arbeit, betreue ich auch Spielecommunitys, meist im Bereich der Wirtschaftssimulationen und bin Ansprechpartner für viele Indie-Spielentwickler die auf mein Wort viel Wert legen. Dieses Hobby ist oft sehr zeitintensiv, macht mir aber extrem viel Spaß.

Warum ich ein Blog hab und bei Instagram aktiv bin

Irgendwann traten Freunde an mich ran, die sich wunderten, warum ich nicht mal meine Leidenschaft für die Fotografie in Blogform bringe und auch einen Instagram-Kanal starte. Das hab ich nun hiermit getan und ich möchte meinen Blog nutzen, um allen Interessierten das Thema Fotografie näher zu bringen auch mit Tipps & Tricks sowie Technikvorstellungen. Ich hoffe, das findet bei vielen Menschen anklang, mir macht es bisher sehr viel Spaß und ich freue mich über eine stetig wachsenden Instagram-Account.

Mir ist bewusst, das ich einer von vielen bin, ich versuche meinen Platz irgendwo dazwischen zu finden 😀

Gerne könnt ihr mich kontaktieren, freue mich über nette Kontakte.

Bis bald!

You may also like

Einen Kommentar hinterlassen